Dune du Pyla 2007 - Das Beste, wie immer am Schluß...

Vom 26. Mai bis 03. Juni 2007 ging es für Claus und mich mal wieder an die Dune du Pyla nach Frankreich. Oh, sorry - Erich war natürlich auch dabei  laughing.  Und außerdem teilten wir dieses Jahr mit Corinna und Martin das Mobilheim. Für die beiden war es der erste Pylaurlaub. 

Leider verhieß der Wetterbericht im Vorfeld nichts Gutes für unsere Urlaubswoche und trotz allen Optimismusses hatte der Wetterbericht leider Recht. Von Samstag bis Mittwoch schüttete es fast ununterbrochen wie aus Eimern und es stürmte unglaublich. Die ganze Düne veränderte sich in diesen Tagen, und nachts haben wir uns nicht immer wohl gefühlt in unserem Mobilheim zwischen den vielen Pinienbäumen undecided.

Irgendwann wurde das Wetter "besser" und man konnte zwischen den Fronten mal für 2 Stunden raus und kurz an der Düne spielen. Man ist ja irgendwann schon mit so wenig zufrieden... cool Auch wenn die Düne sich zu einer Mondlandschaft verwandelt hat. Das Timing, den Schirm rechtzeitig vor der nächsten Front einzupacken war extrem wichtig. Dass manche Schirme die Tage etwas naß wurden, war allerdings ein eher kleines Problem. Aber dass einige das Wetter so völlig unterschätzten und von Sturmböen über die Düne geworfen wurden, war schon erschreckend surprised. Besonders weil die Anzeichen wirklich eindeutig waren, dass es gleich wieder richtig stürmt und man dringend einpacken sollte.

Irgendwann war dann das grausige Wetter vorbei und es wurde schön - leider erst an unserem letzten Tag undecided. Dieser wurde dann aber wirklich traumhaft schönlaughing. Komisch - der letzte Tag an der Düne ist immer der Beste, wieso auch immer. Zuerst schwächste der Wind noch, aber dann ging es eigentlich den ganzen Tag an der komplette Düne zu fliegen, und nicht nur im steilen Bereich sondern auch an der kompletten großen Düne trug es den ganzen Tag smile.

Tja, was soll man zu diesem Urlaub nun sagen?

Der letzte Tag war ein Traum laughing und den Rest vergessen wir lieber schnell und freuen uns auf den nächsten Urlaub. Man ist eben machtlos gegen schlechtes Wetter undecided.

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang