Menü

Iquique 2012/13 - Die besten Flugbedingungen seit Jahren

Das Jahr 2012 neigte sich langsam dem Ende zu - zum Glück!!! 

Denn gesundheitlich war es, zumindest für Claus, kein gutes Jahr. Um so größer war die Freude, dass es dieses Jahr schon am 22. Dezember nach Chile losging.
Nach einer überraschend komfortablen, aber trotzdem sehr langen Anreise mit TAM erreichten wir am 23.12. am späten Nachmittag den Flughafen von Iquique. Dort wurden wir bereits von Andreas, Kai und einigen Cristal laughing am Flughafen erwartet und umgehend in den Flightpark kutschiert. Das ist Service laughing

Der nächste Tag war Heiligabend. In Chile ein Tag wie jeder andere, denn Weihnachten wird dort am 25.12. gefeiert. Für uns begann der Tag daher mit ausgiebigen Einkäufen im Supermarkt, um den Kühlschrank aufzufüllen. Nachmittags ging´s nach Palo Buque, und zum Abendessen warfen wir ein weihnachtliches Lomo auf den Grill laughing.
Die folgenden Tage verbrachten wir mit Fliegen, Lesen, Sonnen, Essen und Schlafen - herrlich laughing!

Flugtechnisch sollte sich dieser Chile-Urlaub als einer der ganz Großen entpuppen. Die Bedingungen in Alto Hospicio waren so gut wie schon seit Jahren nicht mehr, wir hatten super Flüge und ganz oft sind wir zur Cavancha geflogen. Jeder der sagt, dass der Weg das Ziel ist, lügt in diesem Fall. Basta! Das Tüpfelchen auf dem "i" nach einem schönen Flug in Alto Hospicio ist und bleibt einfach der Flug über die Stadt zur Playa Cavancha wink. Und das haben wir auch wieder mit einigen Luftaufnahmen dokumentiert.

Schon bald war unsere erste Urlaubswoche vorbei und somit auch das Jahr 2012 - wir hatten Silvester. 

Dazu bleibt nun zu erwähnen, dass Philip das Gelände des Flightpark gegen eine "kleine Gebühr" für eine Neujahrsparty untervermietet hatte. Schon Tage vorher begannen die Aufbauarbeiten: 3 Bühnen wurden aufgebaut, Musikequipment angeschlossen, Toilettenhäuschen angekarrt und lautstarke Soundchecks abgehalten... Über 2500 Gäste wurden erwartet und wir befürchteten das Schlimmste: Sicher würde der Flighpark danach in Schutt und Asche liegen cry... Aber es kam doch alles ganz anders. Geschätzt waren es etwa 400 Gäste, die nächtliche Lautstärke ließ sich dank Oropax ertragen, und die folgenden Tage wurde der Flightpark von den ziemlich enttäuschten Verstaltern wieder blitzeblank geputzt - und tatsächlich war nichts kaputt gegangen smile.

Auch die DAKAR fand 2013 wieder in Südamerika statt, aber Iquique war dieses Mal nicht Etappenziel. Die DAKAR streifte Iquqique knapp außerhalb der Stadt, und daher gab es nur einen Vormittag Flugverbot in Alto Hospicio. Diesen Vormittag nutzten wir zu einem Ausflug nach Humberstone und auf der Fahrt trafen wir die auch noch die DAKAR.

Dass auch die kulinarischen Köstlichkeiten nicht zu kurz kamen, muss ich wohl nicht erwähnen innocent.

Außerdem muss ich noch ein dickes DANKESCHÖN an Andreas loswerden, der so viele schöne Fotos gemacht hat, von denen ich auch einige hier zeigen darf smile.

Wir hatten also einen richtig entspannten und erholsamen Urlaub und eine wunderschöne Zeit in Chile. Leider ging diese wie immer viel zu schnell vorbei, aber was soll´s, bald ist ja Weihnachten 2013 und bis dahin warten noch viele schöne Flüge in Europa auf uns. Castelluccio haben wir zum Beispiel vorgestern gebucht laughing.

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang