Malcesine 2017 - ein Sicherheitstraining bei perfektem Wetter

Mitte August starteten wir donnerstags direkt nach der Arbeit zu Sabines Eltern. Nach  einem gemütlichen Abendessen und Übernachtung ging es früh morgens weiter nach Malcesine an den Gardasee. Wie durch ein Wunder kamen wir auf der Autobahn tatsächlich recht gut durch und schafften die etwa 800 km in knapp über 8 Stunden - früher Normalität, heute leider eine Seltenheit. Nach 4 landestypischen Aperol Spritz, schleppten wir uns noch zum Abendessen und fielen danach direkt ins Bett im Hotel Ideal innocent.

Am kommenden Tag begann um 12 Uhr das Sicherheitstraining von Airsthetik. Zuerst erfolgte die Vorstellung des Teams, das wie im letzten Jahr aus Heli am Funk, Geli an der Kamera und Simon am Start bestand und nun noch durch Michi als Fahrerin ergänzt wurde. Dies erwies sich als sehr gute Lösung, da die Wartezeiten an der Bahn in den Sommerferien enorm sind und wir den „Stau“ umgehen konnten, indem wir erst in der Mittelstation zustiegen. Nach der Vorstellung des Teams folgten Prüfung und Einstellung der Ausrüstung sowie der erste Theorie-Part im Garten vom Hotel Ideal.

Am folgenden Tag, dem Sonntag, ging es direkt zum ersten Tariningsflug auf den Monte Baldo und wir „stürzten uns“ bei einer Höhendifferenz von mehr als 1600 m mit „reichlich Luft unterm Popo“ gen Landeplatz. Das Wetter war dieses Mal perfekt und behinderte uns nicht, wie es leider die Jahre zuvor manchmal der Fall war. Im Laufe des Trainings fanden 8 Trainingsflüge sowie ein Freiflug im Sonnenuntergang satt. Wir nickten, rollten und zogen beschleunigte und unbeschleinigte Klapper jeglicher Art. Weiterhin standen B-Stahl, Steilspirale, Negativ im Ansatz und Wingover auf dem Programm. Zu Sabines eigenes Überraschung hat sie bis zum Ende des Training so richtig Spaß an den Wingovern gefunden laughing laughinglaughing.

Das Abendprogramm oder manchmal auch mal das Vor-Flug-Programm wurde durch die Videoanalyse gefüllt, und viel zu schnell verging die Zeit. Am Abschlusstag, dem Donnerstag, absolvierten wir noch einen letzten Tainingsflug, bevor der Kursabschluss im Garten vom Hotel Ideal erfolgte. 

Es war wieder ein tolles Sicherheitstraining mit sehr netten Mitfliegern/innen und einem super Airsthetik-Team. Wir haben viel gelernt und hatten viel Spaß laughing.
Das finale Dankeschön gilt somit Heli, Geli und Simon - ihr macht das klasse! 

Unsere Urlaub war hiermit allerdings noch nicht zu Ende laughing: Nach einer weiteren Übernachtung in Malcesine fuhren wir am Freitag nach Schladming, von wo aus uns am Samstag der zweite Teil unsere Reise nach Castelluccio führen sollte…

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang