Dune du Pyla 2018 - Nach einem Jahr Abstinenz wieder an der Düne

Nachdem unser Dünenurlaub letztes Jahr das erste Mal seit 2004 ausfiel, waren wir dieses Jahr endlich wieder dort laughing: Zwei Wochen Dune du Pyla im Mai/Juni mit Andreas und Kai und die zweite Wochen kamen noch Nicole, Andreas & Larry dazu laughing.

Schirmemäßig haben wir vorher noch etwas aufgerüstet: Sabine hat sich eine kleine Icaro Wildcat TE angeschafft, um ihrem aktuellen Leichtschirm etwas Sand zu ersparen. Claus hat gleich richtig zugeschlagen und mit einen Enzo 2 so richtig für die Düne aufgerüstet. Da nun 5 Schirme mit zur Düne mussten, waren sehr froh, dass uns Freunde eine Skibox geliehen haben, denn ins Auto hätte das alles so nicht mehr gepasst…

Außerdem haben wir uns überreden lassen unserem langjährigen Stamm-Campingplatz untreu zu werden und erstmalig bei Panorama Camping ein Mobilheim zu mieten. Letztendlich haben wir es nicht bereut, denn unser temporäres Heim war deutlich besser aufgeteilt und mit mehr Komfort ausgestattet.

Nun fehlte eigentlich nur noch gutes Wetter: Nun ja… Der Wetterbericht verhieß vorher nichts Gutes - viel Regen, wenig Sonne, und etwas zu kühl surprised. So in etwa sahen auch die täglichen Updates des Wetterberichts während unseres Urlaubs aus. Aber das Gute war, dass die Wetterberichte komplett daneben lagen. 2 Tage waren nicht fliegbar und ansonsten hatten wir jede Menge Sonne, Sand und Wind aus der richtigen Richtung laughing.

Wir verbrachten die beiden Wochen also wie immer mit fliegen, groundhandlen, rumblödeln, lesen, essen, trinken und grillen - es gibt Schlimmeres laughing.
Am vorletzten Tag hat dann der Ostwind mal einen Tag zugeschlagen und wir sind im Meer plantschen gewesen: man kann nicht sagen, dass es wirklich warm war… surprised, aber wir waren tapfer.

Das Fazit zur Aufrüstung des Schirmbestands war final etwas zwiegespalten: Sabine war mit „Kitty“ (Wildcat TE) halbwegs zufrieden, aber nicht wirklich begeistert. Claus hingegen war absolut happy mit dem Enzo 2 und sich schnell an die ungewohnte Sichel gewöhnt und glitt bzw. handlete immer sehr elegant über den Strand laughing. Sabine durfte mal Nicoles Trinity und Yvonnes Zion testen und wird sich wohl vor dem nächsten Dünenurlaub etwas in dieser Klasse zulegen. Außerdem hat Sabine mit viel Spaß auch mal den Enzo probiert: Überraschenderweise verlief das erste Aufziehen perfekt und völlig problemlos laughing - allerdings war das wohl  zufallsbehaftet, denn die folgenden Versuche gestalteten sich schwieriger innocent. Claus war dabei erstaunlich geduldig und hat den Schirm immer wieder schön ausgebreitet. Abgeschlossen hat Sabine die Übung mit einem etwa 20 m Flug (mit einer Höhe von mindestens 5,5 Metern) ohne sich dabei in die Hose zu machen und ohne abzustürzen wink.

Die Düne war also wie schon so oft ein voller Erfolg und wir freuen uns auf Dune du Pyla 2019!

 

P.S.: Dass es an der Düne immer noch voller und chaotischer wird, habe ich absichtlich nicht in den Text eingebracht, das ist ja leider schon Standard frown.

 

 
 
Powered by Phoca Gallery
Zum Seitenanfang